Das perfekte Fitnessprogramm

Das perfekte Fitnessprogramm hat zum Ziel, die Leistungsfähigkeit, Fitness und Ausdauer des Körpers über regelmäßigen Sport zu verbessern. Der Aufbau besonders gut sichtbarer Muskelmasse steht dabei jedoch nicht im Vordergrund. Ein gutes Fitnessprogramm enthält viele Elemente aus der Langzeitbelastung. Diese sprechen die langgliedrige und sehnige Muskulatur an. Wer dagegen Muskelmasse aufbauen möchte, der benötigt ein regelrechtes Krafttraining, das jedoch die reine Fitness nicht zwingend verbessert.

Den idealen Einstieg in den Sport bietet ein Fitnessprogramm, das nicht nur abwechslungsreich, sondern auch für den Einzelnen durchführbar ist. Wichtig ist also, sich mit der eigenen Zielsetzung zur Verbesserung der Fitness nicht gleich zu überfordern, sondern die eigenen Fähigkeiten realistisch einzuschätzen. Denn Sport hilft nur dann, wenn er gerne und vor allem regelmäßig ausgeführt wird.

Ein Fitnessprogramm beinhaltet meistens mehrere Elemente aus dem Cardio Bereich. Das bedeutet, es wird ein eher sanfterer Sport, dafür aber im Ausdauerbereich ausgeführt. Laufen und Joggen bieten hier optimale Einstiegsmöglichkeiten. Wer erst mit dem Sport beginnt, kann eine niedrigere Intensität wählen und vor allem sein Training ganz gezielt nach seiner Tagesform steuern. Fortgeschrittene können die Intensität stufenweise erhöhen und es so nach einiger Zeit zu einer wirklich tollen Fitness bringen.

Unter ärztlicher Aufsicht kann ein Fitnessprogramm fast jederzeit gestartet werden. Auch Menschen mit ungünstigen Ausgangsbedingungen haben hier viele Möglichkeiten, ihren Gesundheitszustand und ihre Fitness nachhaltig durch Sport zu verbessern. Wer zum Beispiel zu schwer zum Laufen ist, der kann über das Radfahren oder Schwimmen in den Fitness Sport einsteigen. Ältere Personen oder Menschen mit einem angegriffenen Gesundheitszustand profitieren von der gleichförmigen Bewegung bei niedriger Belastung auf dem Heimtrainer, dem Crosstrainer oder beim Walken.

Ein gutes Fitnessprogramm kann durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung noch unterstützt werden. Viel Obst und Gemüse regen den Stoffwechsel an, auf schwere und fette Mahlzeiten sollte vor dem Sport am besten ganz verzichtet werden, da sie schnell träge und unbeweglich machen. Wer viel Sport treibt, sollte auf eine besonders eiweißhaltige Ernährung Wert legen und den Genuss von Alkohol und Kaffee etwas reduzieren.