Alles schriftlich festhalten

Wenn es um das Thema Fitness geht, dann haben viele Menschen ein großes Motivationsproblem. So kostet es immer sehr viel Überwindung, sich von der Couch zu erheben und dem Sport nachzugehen. Ist dieser schwierige Schritt erst einmal vollzogen, dann macht die Fitness aber in den meisten Fällen einen gehörigen Spaß.

 

Wer sich ein festes Fitness Programm erstellen möchte, der sollte auch Buch über die einzelnen Übungen führen. Diese sollten tabellarisch festgehalten werden und ein gut durchdachter Wochenplan ist ebenfalls ratsam. Wichtig ist es dabei natürlich, sich nicht selbst zu betrügen und die festgelegten Trainingseinheiten immer wieder zu verschieben. Auf Dauer bringt diese Hinhaltetaktik dem Sportler nichts, da er seine Fitness nicht steigern kann. Natürlich kann man das Fitness Programm nicht immer ganz genau einhalten, da es immer Dinge geben wird, die plötzlich wichtiger sind. Es spricht allerdings im Anschluss nichts dagegen, das versäumte Fitness Programm einfach nachzuholen.

 

Wer sich einen noch besseren Überblick darüber verschaffen möchte, ob er mit seinen Einheiten noch im Soll liegt, der kann sich zum Beispiel einen Jahresplan ausdrucken und die einzelnen Stunden abhaken. So kann sich jeder Aktive selbst kontrollieren und er sieht dabei sofort, ob er auf seinen Trainingsfleiß stolz sein darf, oder noch sehr viel nachzuholen hat.

 

Sport sollte natürlich auch dem Vergnügen dienen. Wer sich ständig zu den Übungen zwingen muss, der sollte sich vielleicht ein abwechslungsreicheres Fitness Programm ausdenken. Gerade Mannschaftssportarten, wie Fußball, Volleyball oder Basketball halten die Motivation hoch und lassen die Fitness schnell ansteigen. Im Team machen die Übungen auch viel mehr Spaß, weshalb es sicherlich ratsam sein könnte, sich einen Partner für das Fitness Programm zu suchen. Oftmals sind Freunde und Verwandte ebenfalls auf der Suche nach jemandem, der mit ihnen dem Sport frönt. Hier lohnt es sich also, einfach mal nachzufragen. So gelingt das Fitness Programm garantiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>